Wissenswertes über unsere eigene Zucht



• Gezüchtet werden: Bachforellen, Regenbogenforellen, Saiblinge.

• Nach dem Abstreifen der Laichfische in den Wintermonaten werden die Eier in das mit reinem Quellwasser betriebene Bruthaus gebracht.

• Nach dem Schlüpfen werden die sog. Brütlinge in Unterstromgittern (Wasser strömt von unten zu, um Eier mit sauerstoffreichem Quellwasser optimal zu versorgen) herangezogen.

• Nach Aufzehren des Dottersacks Umzug in sog. Langstrombecken zum Anfüttern
(langsame Gewöhnung an Trockenfutter).

• Im darauffolgendem Herbst kommen die Setzlinge in Außenbecken, d.h. in natürliche Erdteiche, die von der Ussel gespeist werden.

• Erst nach ca. 2 Jahren hat Fisch ein Durchschnittsgewicht von ca. 400-600 Gramm.



• Ein Teil der unserer Fische verlassen bereits als Eier unsere Zucht.

• Setzlinge gehen zumeist an Fischereivereine; unsere Setzlinge idealer Besatz für Fischereivereine da: Setzlinge bereits natürliches Bachwasser, Strömung u. Naturnahrung gewöhnt ; Setzlinge sind also an ihren natürlichen Lebensraum gewöhnt.

• Dies spiegelt sich in der Vitalität, der Gesundheit, dem guten Wachstum u. nicht zuletzt in der Qualität wider.

News & Angebote:


Fischplatten: Das kulinarische Highlight für jede Feier. Nur auf Vorbestellung!

Neu: Forellenfilet nach Matjes-Art
Wieder im Angebot: Forellenkaviar und Wildschweinsalami

Laden-Öffnungszeiten


Montag geschlossen
Dienstag 9:00-18:00 Uhr
Mittwoch 9:00-12:30 Uhr
Donnerstag 9:00-18:00 Uhr
Freitag 9:00-18:00 Uhr
Samstag 9:00-12:30 Uhr